Sonja Gabriel

Sonja GabrielWho am I?

Sonja Gabriel, PhD, mother of a ten-year-old daughter who also likes to play digital games of all kinds. I have been playing videogames since I was 12. My professional interest in games began about 10 years ago. I am especially keen on finding out how and what can be learned by playing videogames.

What’s my job?

I am a university professor for media literacy at KPH Vienna/Krems. There, I am responsible for training pre-service and in-service teacher in the field of digital media for learning and teaching. Moreover, I do research on topics around digital game-based learning as well as values in videogames and how these values can be taught.

Why do I support FROG?

I think that it is really important to bring together different groups of people who devote themselves to videogames in whichever kind. FROG is a possibility to show nationally and internationally what happens in the scientific community of games science – and what is more, the event is not restricted to professionals but is open for everybody interested in the topic. FROG has not only become a fixed date in my calendar but somewhat like a second family meeting each other every year.

Alltime favourite video game?

since 2016 Pokémon Go, when having a look at my whole life – it is Pacman in different variations

Sonja GabrielWer bin ich?

Mag. Dr. Sonja Gabriel, MA MA,  Mutter einer 10-jährigen Tochter, die selbst auch von digitalen Spielen begeistert ist. Ich spiele selbst schon seit meiner frühen Jugend Videospiele und beschäftige mich seit mittlerweile mehr als 10 Jahren auch beruflich damit. Mich interessiert vor allem, was und wie mit und aus diesen Spielen gelernt werden kann.

Was mache ich?

Hochschulprofessorin für Medienpädagogik und Mediendidaktik an der KPH Wien/Krems. Ich bin dort in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrer*innen tätig im Bereich digitale Medien für das Lehren und Lernen. Zudem forsche und publiziere ich vor allem zu Themen rund um Digital Game-Based Learning sowie Wertevermittlung in und durch digitale Spiele.

Warum engagiere ich mich für die FROG?

Ich finde eine Vernetzung der unterschiedlichsten Personengruppen, die sich mit digitalen Spielen beschäftigen, enorm wichtig. Die FROG ist eine Gelegenheit national und international zu zeigen, was sich in der Scientific Community tut – und das nicht nur für ein eingeschränktes Fachpublikum, sondern für jede interessierte Person. Für mich ist diese Veranstaltung zu einem Fixpunkt, ja fast zu einer zweiten Familie geworden, die sich jedes Jahr zumindest einmal zum Austausch trifft.

Lieblingsvideospiel?

Seit 2016 Pokémon Go, auf längere Sicht gesehen natürlich Pacman in allen Varianten.

5
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *