Ricarda Götz

Ricarda Götz ist Politikwissenschaftlerin mit einem klaren Fokus auf Populärkultur und politische Kultur. Unter ihre Forschung fällt das Politische in Comics, Filmen, Serien und Gaming. Sie arbeitet als Referentin für Grundlagenarbeit und Internationale Angelegenheiten in der MA 57, Frauenabteilung, der Stadt Wien. Im Zuge ihrer Arbeit als auch als freie Autorin publiziert sie in Magazinen und hält Vorträge und Workshops, zu unterschiedlichen Themen an der Schnittstelle von Gender.


Natürlich zocken wir! Gaming aus Frauenperspektive

Vortrag,  Freitag 19. Oktober, 16:30 – 17:00

Vom nicht-spielenden Feld entspringen oft Aussagen, dass Mädchen und Frauen seltener Konsolen- oder Computerspiele nachfragen, sie die Darstellungen in Spielen primär ablehnen oder „eigene“ pinkifizierte Spiele präferieren würden. Im breiten Feld des Spielens, aus Produktions-, Markt-, und Publikumsebene, lassen sich jedoch viele Entwicklungen feststellen die diesen Annahmen nicht entsprechen. Der Vortrag wird einen Teil dieser Entwicklungen nachzeichnen.

Nach einem quantitativen Zugang zum gendergerechten Spielen, werden qualitativen Anekdoten sowie einige Spielbeispiele der letzten Jahre, zu einer positiven Betrachtung der spielenden Frau herangezogen, da den Negativbeispielen oft zu viel Raum gegeben wird.

0
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *