Achim Birkner

Achim BirknerBirkner, Achim, MA, Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung, Fakultät für Humanwissenschaften, Otto-von-Guericke-Universität Madgeburg.

Arbeitsschwerpunkte: Erfahrungsorientierte Hochschuldidaktik; Wissenschaftlich-technologische Grundlagen der Digitalisierung; Machine Learning in erziehungswissenschaftlichen Kontexten; Handlungsorientierte Medien- und Computerpädagogik mit älteren Erwachsenen


Augmented Experience und nicht Augmented Reality

Vortrag,  Samstag 19. Oktober, 12:30 – 13:00

In diesem Vortrag werden die erkenntnistheoretischen und -logischen Grundsätze Immanuel Kants in Zusammenhang mit Augmented Reality gebracht. Laut Kant sei Erkenntnis direkt an Erfahrung gebunden. Erfahrung wiederum stehe in direkter Abhängigkeit zu den Grundzügen menschlicher Wahrnehmung.

Um zu verdeutlichen, welche Einflüsse Augmented Reality Technologien auf menschliche Erkenntnis haben können, werden in diesem Vortrag eingangs die Grenzen menschlicher Wahrnehmung entlang sensorischer Limitationen des Menschen verdeutlicht. Im zweiten Schritt werden die naturwissenschaftlich-physikalischen Phänomene betrachtet, auf denen digitale Technologien aufsetzen und es wird deutlich gemacht, ab wann für den Menschen Wahrnehmung nur noch mithilfe technischer Hilfsmittel möglich ist. Konkret wird hierzu vor Ort demonstriert, welche optischen und akustischen Limitationen der Mensch besitzt und in welchen Frequenzbereichen Signale vorhanden sind, die ihn jederzeit umgeben.

1. Es werden akustische Signale wahrnehmbar gemacht, die für den Menschen nicht hörbar sind.
2. Es wird Licht in einer Wellenlänge benutzt, die für den Menschen unsichtbar ist, aber von Kamerasensoren erfasst werden kann (Nachtsicht mit Infrarotlicht von einer Wellenlänge von  940nm).
3. Es werden Signale sichtbar gemacht, die im elektromagnetischen Frequenzband vor Ort vorhanden sind (per Software Defined Radio).

Im dritten Teil der Präsentation wird erörtert, wie mithilfe von AR menschliche Wahrnehmung augmentiert werden kann und wie der Mensch dies gewinnbringend zur Erkenntnisgewinnung einsetzen kann. Dabei wird sich an Beispielen aus Computerspielen orientiert. Beispiele wären Minimaps, Radarähnliche Indikatoren, Richtungsanzeigen, Lage und Ausrichtungsdarstellung u.A..

0
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *